Häufig gestellte Fragen:

 

Was ist SHR?

SHR (Super Hair Removal) ist eine der effektivsten und schonendsten, medizinischen Techniken der dauerhaften Haarentfernung mit durchschlagendem Erfolg. Bei dieser patentierten Technik wurden die Erfahrungen der Lasertechnologie mit den Vorteilen des IPL Pulslichtverfahrens kombiniert und zu einem System zusammengefügt, welches bei schonendster und beinah schmerzfreier Behandlung beste Resultate erzielt.  

 

Unterschied gegenüber Laser und IPL,...?

SHR hat in Studien und Langzeitteste im Vergleich zu IPL und Lasersystemen herausragende Erfolge in der dauerhaften Haarentfernung bewiesen. Unser SHR-System wird weltweit in den wichtigen Kliniken erfolgreich eingesetzt und verfügt über eine Zulassung der amerikanischen Gesundheitsbehörde FDA sowie eine Zulassung des European Medical Device. 

 

Vorteile der SHR-dauerhaften Haarentfernung?

  • Es steht Ihnen völlig frei, wann immer Sie mit der dauerhaften Haarentfernung beginnen möchten. Ihre Haut sollte jedoch vor der Behandlung nicht vorgebräunt sein.
  • keine Verbrennungsgefahr
  • beinahe schmerzfrei
  • nebenwirkungsfrei
  • Haut wird optimal geschützt
  • Körperhaare an fast jeder beliebigen Stelle können mit SHR entfernt werden



  

Welche Rolle spielen Haut- und Haarfarbe?

Bei dunklen Haaren und heller Haut funktioniert die Methode am besten. Achtung: Blonde, graue, weisse oder rote Haare sind leider resistent gegen das gebündelte Licht - diese Menschen müssen eine andere Methode zur Haarentfernung wählen. 

 

Welche Gebiete sind behandelbar?

Mit SHR können Ihre lästigen Körperhaare an fast jeder beliebigen Stelle entfernt werden (Gesicht, Achseln, Schulter, Brust, Bauch, Bikinizone und Beine).

 

Ist das Haar auf Dauer (für immer) entfernt?

Die Haare, die mit SHR behandelt wurden, sind  definitiv zerstört und werden nie wieder wachsen können. Da es aber auch viele  generell ruhende Haarfollikel gibt, könnten diese eventuell später durch hormonelle  Veränderungen zum Wachstum angeregt werden. 

Der Mensch ist am ganzen Körper fein behaart. Bei einer Veränderung des
Hormonspiegels, sei dies alters- oder krankheitsbedingt, können immer neue Haare
dunkel, stark und lästig werden – ein Leben lang. Bei Frauen ist dies häufig in
den Wechseljahren oder beim Absetzen der Verhütungspille der Fall.
Eine 100-prozentige Haarentfernung kann daher NIE versprochen werden. Nach der letzten Behandlung sind erfahrungsgemäss 70-90% der lästigen Haare weg.

Einige wenige Haare werden immer zurückbleiben (egal welche Behandlungsmethode man wählt), diese sind jedoch kaum störend!

 

Gibt es Nebenwirkungen?

Mit dieser patentierten Technologie (SHR) werden extrem gute Ergebnisse erzielt und der Kunde wird nebenwirkungsfrei und sicher behandelt. Gelegentlich kann es kurzfristig (1-2 Tage) zu Hautrötungen, ähnlich wie bei einem leichten Sonnenbrand kommen.

 

Wie viele Sitzungen sind notwendig?

Wie viele Sitzungen nötig sind, lässt sich nicht pauschal sagen. Haare durchleben drei Phasen: die Wachstumsphase, die Übergangszeit und die Ruhephase. Bei einer Behandlung können nur die Haare entfernt werden, sie sich gerade in der Wachstumsphase (Anagenphase) befinden. Die übrigen Follikel befinden sich im Ruhezustand (produzieren keine Haare) und sind somit nicht entfernbar. Aus diesem Grund werden maximal 20 Prozent der Haare bei einer Sitzung entfernt. Nach circa 6-10 Wochen gelangen weitere Haare in die Wachstumsphase und können entfernt werden. 8-10 Sitzungen sollten in der Regel für ein größeres Hautareal ausreichend sein.  Nach der letzten Behandlung sind durchschnittlich 70-90% der lästigen Haare weg! 

  

Wie läuft die Behandlung mit SHR ab?

Vor der ersten Behandlung kommt es zu einem ausführlichen Beratungsgespräch. Während der Behandlung wird mit einer dünnen Schicht Kontaktgel (Ultraschallgel) die Hautzone zusätzlich gekühlt. Es  gewährleistet eine optimale Behandlung.

Während der ganzen Behandlungszeit sollten die zu behandelnden Hautareale weder gewachst noch gezupft werden. 

 

Was spürt man während der Behandlung?

Die Temperatur steigt schrittweise und kontrolliert, die Haut wird dabei nicht belastet. In Kombination mit der leistungsstarken Saphir-Kontaktkühlung bleibt die Epidermis stets gekühlt und wird daher zusätzlich geschützt. Somit ist die Behandlung beinah schmerzlos. Lediglich an sehr dicht behaarten Stellen spürt man ein Wärmegefühl und Zupfen, jedoch in keinem Vergleich zu herkömmlichen Systemen. 

 

Was ist VOR der Behandlung zu beachten?

  • Achten Sie darauf, dass Ihre Haut vor der Behandlung nicht vorgebräunt ist. Die Bräunung kann Verbrennungen verursachen, denn das Melanin in der Haut absorbiert die Hitze. Nach der Sitzung sollten Sie auf ausreichenden Sonnenschutz achten. (kein Solarium)
  • Die Haare dürfen ca. 6-10 Wochen vor der Behandlung nicht mehr gezupft, gezuckert, gewachst, epiliert oder anders ausgerissen werden. Bitte nur Rasieren!
  • Haare 3-5 Tage vor der Behandlung das letzte mal rasieren.
  • bei Gesichtsbehandlungen kein Make up tragen.

 

Was ist NACH der Behandlung zu beachten? 

  • Der natürliche Sonnenschutz ist nach der intensiven Lichtbehandlung stark reduziert, deshalb nach der Behandlung auf ausreichenden Sonnenschutz achten. (LSF 50).
  • Die Haare fallen erst ca. 2-4 Wochen nach der Behandlung aus, es darf während der Behandlungen nur rasiert werden. (Haare nicht auszupfen)
  • Peeling-Handschuh vermindert eingewachsende Haare, fördert die Durchblutung, entfernt Schüppchen und Hautunreinheiten!

  

Ist die Behandlung auf einer tätowierten Hautstelle möglich?

Nein, die Farbpigmente der Tätowierung können sich durch die Wärme des Lichtimpulses in der Haut verschieben, und das Tattoo kann somit seine Form ändern. (dies gilt auch bei Permanent-Make-up)

 

Nachbehandlung?

Je nach Typ und Haar sind später event. 1-2 Nachbehandlungen pro Jahr nötig, um das Ergebnis zu halten. 

 

Ist die dauerhafte Haarentfernung teuer?

Relativ betrachtet NEIN, Wachsen - Zuckern - Harzen ist auf Dauer viel teurer, dazu kommen auch noch die Schmerzen!